Inklusives Plochingen

Inklusion bedeutet, dass Menschen mit und ohne Behinderung selbstverständlich und selbstbestimmt in allen Lebensbereichen teilhaben können. Was wünschen sich Menschen mit Behinderungen für Plochingen? Was können Einzelne und wir alle gemeinsam für mehr Teilhabe tun? Wie sieht gelebte Inklusion aus? Fragen wie diese sollen im Rahmen des Projekts "Inklusives Plochingen" beanwortet werden. Die Werkstätten Esslingen Kirchheim gGmbH (WEK) führt  gemeinsam mit der Stadt Plochingen das von „Aktion Mensch“ geförderte Projekt „Inklusives Plochingen“ durch. Dieses hat zum Ziel, Ressourcen und Bedarfe von Plochinger Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderungen mit dem Engagement der Akteure vor Ort zu vernetzen und so die Stadt in drei Themenfeldern inklusiver zu gestalten. 

Zur Erreichung der Ziele kooperieren wir mit unterschiedlichen Partnern, wie z.B. mit dem CVJM, dem Plochinger Verbund, dem Stadtmarketing Plochingen e.V. und der VHS.
In den genannten drei Bereichen wird eine individuelle Unterstützung für Einzelpersonen und Vereine angeboten.

Mehr über das Projekt und dessen Auftakt können Sie in diesem Artikel der Esslinger Zeitung (4,827 MiB) lesen.
Sie möchten mitmachen oder mehr erfahren? Melden Sie sich bei uns!

Wir freuen uns über die Teilnahme von Personen mit jeglicher Art von Behinderung und ohne Behinderung. Denn: jeder ist anders, und jeder hat etwas beizutragen.

Teilhabe am Arbeitsleben

Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderungen findet in Plochingen bereits vielfach statt. Da gibt es das inklusive "Café Morlock" oder den Lebensmittelladen "Um‘s Eck" auf dem Plochinger Stumpenhof oder den Parkkindergarten, in denen Menschen mit und ohne Behinderungen selbstverständlich zusammen arbeiten.
 
Die Erfahrung zeigt, dass es eine Vielzahl an  Möglichkeiten gibt, wie Inklusion in Arbeit gelingen kann. Einen kleinen Einblick erhalten Sie im Flyer der Werkstätten Esslingen Kirchheim zum Thema "Jobcoaching" (345,4 KiB)
 
Sie interessieren sich für das Thema?
Sie wünschen sich eine unverbindliche Beratung oder einen Vortrag zum Thema in Ihrem Betrieb?
Sie möchten vielleicht einen Praktikumsplatz zur Verfügung stellen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Teilhabe an Bildungsangeboten

Sie interessieren sich für inklusive Bildungsangebote?
Sie als Bildungs-Träger, Schule oder Verein möchten Angebote für Menschen mit und ohne Behinderungen schaffen und interessieren sich für Ideen und Konzepte?
Sie wünschen sich eine Beratung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Teilhabe an Freizeitangeboten

Inklusive Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung werden zunehmend in unserer Gesellschaft als eine Selbstverständlichkeit angesehen. Die von Vereinen, Verbänden und anderen Institutionen organisierten Freizeitangebote entfalten ihre ganze Wirkung erst dann, wenn auch Menschen mit Behinderung barrierefrei und aktiv teilhaben können. Gleichzeitig gewinnen Vereine durch diese Öffnung neue und oft sehr engagierte Mitglieder.
Das Projekt „Inklusives Plochingen“ von WEK und Stadt Plochingen, gefördert durch Aktion Mensch, lädt Institutionen und Fachleute ein, Freizeitangebote so zu gestalten, dass jeder Mensch - sowohl mit Behinderung als auch ohne - seine Interessen und Vorlieben aktiv, barrierefrei und problemlos ausleben kann.
Sie interessieren sich für inklusive Freizeitangebote?
Ihr Verein möchte Angebote für Menschen mit und ohne Behinderungen schaffen und interessiert sich für Ideen und Konzepte?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Verbesserung der Barrierefreiheit

Eine Teilnahme an das gesellschaftliche Leben ist für viele nicht möglich, es sei denn man sorgt dafür, Barrierefreiheit zu garantieren. Ein barrierefreies Bauen ist für alle wichtig. Egal ob man mit Rollstuhl, Rollator, Kinderwagen, Blindenstock oder ohne zusätzliche Hilfen unterwegs ist. Im Rahmen des Projekts „Inklusives Plochingen“ möchten die Werkstätten Esslingen Kirchheim (WEK) und die Stadt Plochingen unsere Gemeinde inklusiver gestalten. Barrierefreiheit ist eine Prämisse dafür.
Mitwirkende des Projekts haben uns mitgeteilt, was Inklusion für sie heißt:

„wenn viele verschiedenen Menschen gemeinsam etwas unternehmen, mit und ohne Behinderung“
„wenn auch immer Läufer und Rollstuhlfahrer zusammen sind und einander helfen“.
 
Die Barrieren zur Teilhabe sind nicht nur architektonisch, sondern auch kommunikativer Art: im Rahmen des Projekts werden wir uns mit beiden Arten von Hindernissen auseinandersetzen.
Wenn Sie Ihr Geschäft, Ihren Laden oder Ihr Gebäude auf Barrierefreiheit prüfen möchten oder Rat dazu brauchen, wie man Webseiten oder Infomaterial zugänglich gestalten kann, können Sie sich gerne an uns wenden.

©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Das Projekt Inklusives Plochingen  ist gefördert durch die Aktion Mensch

Ihre Ansprechpartner

Frau Anna Scotti
Projektleiterin, Werkstätten Esslingen Kirchheim

E-Mail anna.scotti@w-e-k.de
Telefon 0151 678 303 11

Persönliche Beratung ohne Voranmeldung:
Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr.

Schulstraße 7 (Rathaus),
73207 Plochingen
EG, Raum E09.

Für Beratungen außerhalb dieser Zeiten bitten wir um Vereinbarung eines Termins unter der Rufnummer 0151 678 303 11.
Das Rathaus ist im Moment noch nicht barrierefrei. Bei Bedarf können Beratungen an anderer Stelle stattfinden.
 
Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unsere Mailing-Liste ein.
Schicken Sie eine Mail mit dem Betreff „Mailingliste“ an anna.scotti@w-e-k.de.

Herr Martin Gebauer

Amtsleitung Haupt- und Personalamt

Amtsleitung

Schulstr. 7
Telefon 07153 / 7005-203
Fax 07153 / 7005-199
Gebäude: Rathaus I
Raum: E04
Frau Karin Krämer
Schulstr. 7
Telefon 07153 / 7005-214
Fax 07153 / 7005-399
Gebäude: Rathaus I
Raum: E06