Theater und Kino

Auch Theater- und Filmfreunde werden in Plochingen fündig: die Theatervorstellungen in der Stadthalle, die vom Kulturamt veranstaltet werden, können sowohl im Abo als auch einzeln besucht werden und das Plochinger Kino „Union-Theater“ zeigt neben den aktuellen Filmen auch besondere Filme abseits der Kassenhits.

Theater in Plochingen

Das neue Theaterprogramm lockt wieder mit einem bunten Mix aus unterhaltsamer Komödie, anspruchsvollem Schauspiel und mitreißendem Musiktheater in die Plochinger Stadthalle. Informieren Sie sich über die neue Theatersaison.

Theaterprogramm 2021 / 2022

„Mr. President First“ am Montag, 24. Januar 2022

„Mr. President First“ am Montag, 24. Januar 2022, Beginn 1. Vorstellung: 17 Uhr, Beginn 2. Vorstellung: 20 Uhr

© Marina Maisel

Schauspiel von Stefan Zimmermann - Gastspiel der a.gon München mit Volkert Martens, Katharina Pütter u.a. 

Ein Milliardär gründet eine neue Partei und macht den einflussreichen Fernseh-star Edward Tishler zu ihrem Präsident-schaftskandidaten. Geschickt nutzt man die moderne Vielfalt der Medienkanäle, Tishlers Umfragewerte schnellen in die Höhe, die Partei feiert ihn. Als Tishler jedoch beginnt, seine streng vorgegebene Rolle zu verlassen, wendet sich das Blatt zugunsten des politischen Gegners. Schlimmer noch: Tishlers Freundin Emely trennt sich von ihm und wird zur Kandidatin der Gegenpartei. Während Tishler mehr und mehr an Werten und Zielen seiner Partei zu zweifeln beginnt, zeigt die von der Presse auf Schritt und Tritt begleitete Emely großes Potential und steigt in der Wählergunst. Tishler hingegen wird vom Verführer zum Verführten. Seine Lage scheint zunehmend ausweglos, zumal er ins Visier dunkler Mächte gerät. Während einer TV-Reality-Show kommt es vor einem Millionenpublikum zu einem unerwarteten Zusammentreffen zwischen Edward und Emely… 

Man muss nicht lange suchen, um die Steilvorlage für dieses Boulevardstück zu entdecken. Bei allem Dialogwitz, aller Situationskomik geht es hier nicht um simples Trump-Bashing, sondern um die Frage, wie sich die Spielregeln der politischen Willensbildung und auch -manipulation in Zeiten noch nie dagewesener Medienvielfalt verändern. Eine ebenso spannende wie unterhaltsame Auseinandersetzung mit dem Populismus. 

„Der Brandner Kaspar kehrt zurück“ am Mittwoch, 23. Februar 2022

„Der Brandner Kaspar kehrt zurück“ am Mittwoch, 23. Februar 2022, Beginn 1. Vorstellung: 17 Uhr, Beginn 2. Vorstellung: 20 Uhr

© Richard Becker

Komödie von Wolfgang Maria Bauer - Gastspiel des Theaters Lindenhof 

Im himmlischen Paradies über Süddeutschland hockt der Brandner nunmehr seit sieben Jahren und es ist auf Dauer doch recht langweilig. Auf der Erde dagegen muss dringend ein Verbrechen verhindert werden. Der Flori, Brandners Schwiegersohn, will sich das in Bürgermeister Senfles Garten vergrabene Vermögen sichern und das wird die Senfle-Witwe nicht überleben. Im Himmel weiß man das schon, denn da erscheinen die Zeitungen immer zwei Tage vor den Ereignissen. Also muss der Brandner runter auf die Erde und eingreifen. Der Flori darf nicht zum Räuber und Mörder werden, immerhin hat er vier Kinder und ist die große Liebe von der Marie, Brandners Enkelin. Gut, dass der Brandner im Knochenkarle einen Freund hat, der ihm hilft. Und gut auch, dass die hohe Dreieinigkeit beim Jüngsten Gericht eine salomonische Lösung findet. Das irdische Leben scheint selbst in schwierigsten Situationen gestaltbar, vorausgesetzt man hat die nötige Bauernschläue - wie der Brandner Kaspar. 

Die Inszenierung des Theaters Lindenhof ist die Fortsetzung des alten bayrischen Volkstheaterstücks vom Brandner Kaspar, und natürlich - wie von den Lindenhöflern gewohnt – im Schwäbischen angesiedelt, Dialekt inklusive.

„Sophie Scholl - Die letzten Tage“ am Donnerstag, 24. März 2022

„Sophie Scholl - Die letzten Tage“ am Donnerstag, 24. März 2022, Beginn 1. Vorstellung: 17 Uhr, Beginn 2. Vorstellung: 20 Uhr

© Schlosstheater Neuwied

Schauspiel nach dem Drehbuch von Fred Breinersdorfer - Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz 

Mitten zur Zeit des dritten Reiches formiert sich eine studentische Widerstandsgruppe – Die Weiße Rose – die zum Aufstand gegen die Nazi-Diktatur aufruft. Der innere Kreis, bestehend aus den beiden Geschwistern Hans und Sophie Scholl, Alexander Schmorell, Christoph Probst, Willi Graf sowie dem Universitätsprofessor Kurt Huber, druckt dafür in einem Raum auf einer alten Matritzenmaschine Flugblätter, die per Post verschickt werden. Als plötzlich aufgrund des fortschreitenden Krieges keine Briefumschläge zu bekommen sind, kommen die Geschwister auf eine mutige aber gefährliche Idee… 

Im Jahr 2021 wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Die Landesbühne zeigt das packende Theaterstück nach dem Dreh-buch von Fred Breinersdorfer, dass 2005 mit Julia Jentsch in der Hauptrolle international ausgezeichnet wurde. Das Stück orientiert sich an den original Verhörprotokollen von Hans und Sophie Scholl. Ein erschütterndes Zeitdokument, das zeigt, zu welchem Widerstand junge Menschen fähig sein können. Gegen die schweigende Masse, für die Freiheit der Gedanken. Spannend bis zur letzten Sekunde und top aktuell.

Flyer Theaterprogramm 2021 / 2022 (3,854 MiB)

Diese Regeln gelten in der Stadthalle während des Theaterabends (Stand: 18.10.2021)

Auch wenn die Pandemie noch die Theatersaison 2021 / 2022 bestimmen wird, möchte das Kulturamt optimistisch in die neue Saison starten und mit an die jeweilige Situation angepassten Hygienekonzepten für einen sicheren Ablauf der Vorstellungen sorgen:

Um den nach wie vor notwendigen Abstand zwischen den Zuschauern einhalten zu können, werden daher wieder Doppelvorstellungen stattfinden. Die erste Aufführung beginnt um 17 Uhr, die zweite um 20 Uhr (am 01.12.2021 um 20:30 Uhr).

Zur Kontaktnachverfolgung werden die Kontaktdaten erhoben. Ein QR-Code für die Luca-App liegt am Eingang bereit.

In der Stadthalle gilt durchgehend Maskenpflicht.

Die Stücke werden ohne Pause gespielt, es gibt keine Pausenbewirtung und die Garderobe wird nicht besetzt sein.

Es gilt die 3G-Nachweispflicht (geimpft, genesen oder getestet; ab "Warnstufe" PCR-Test) und ab "Alarmstufe" eine 2G-Nachweispflicht (geimpft oder genesen).

Es gelten immer die tagesaktuellen Regeln der Landesregierung Baden-Württemberg:
www.baden-wuerttemberg.de

Preise Einzelkarten
Kategorie A Reihe 1 - 7 und Galerie 24,- € / ermäßigt 15,-
Kategorie B Reihe 8 - 14 22,- € / ermäßigt 14,-
Kategorie C Reihe 15 - 17 20,- € / ermäßigt 13,-
Schulklassen ab 20 Schülern nur in Kat. B + C 10,- € pro Person
Ermäßigung für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.

Kartenreservierungen über die PlochingenInfo (Tel. 07153 / 7005-250, Mail tourismus@plochingen.de) möglich.

Für weitere Informationen können Sie sich an das Kulturamt der Stadt Plochingen wenden.

Theater-Abonnement

Abonnementspreise
Kategorie A Reihe 1 - 7 und Galerie 84,- €
Kategorie B Reihe 8 - 14 78,- €
Kategorie C Reihe 15 - 17 72,- €
Abo ermäßigt (Schüler, Studenten und Schwerbehinderte) 55,- €

Veranstaltungsort
Stadthalle Plochingen, Hermannstraße 25, 73207 Plochingen

Ihr Vorteil
Sie haben einen festen Sitzplatz während der ganzen Saison.
Der Preis ist gegenüber den Einzelkarten reduziert.
Das Abonnement verlängert sich von Jahr zu Jahr automatisch.
Die Abonnementkarten sind übertragbar.

Bedingungen
Das Abonnement kann nur schriftlich gekündigt werden - Kündigungen richten Sie bitte an das Kulturamt der Stadt Plochingen.
Eine Lösung des Abonnements während der Spielzeit ist nicht möglich.
Für versäumte Vorstellungen kann kein Ersatz geleistet werden.
Verschiebungen oder Änderungen des Spielplans sind vorbehalten.

Lust auf ein Abonnement?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder reichen das folgende Formular einfach per Mausklick ein!

/
Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung, die Sie unter www.plochingen.de/datenschutz einsehen können.

Plochinger Kino "Union-Theater"

Bereits seit 1938 gibt es das Plochinger Kino „Union-Theater“, das schon mehrfach unter die Top 10 der beliebtesten Kinos in Deutschland gewählt wurde. Neben dem aktuellen Filmprogramm finden im Kinosaal immer wieder auch besondere Veranstaltungen statt. Weitere Informationen und das aktuelle Kinoprogramm finden Sie unter: www.kino-plochingen.de

Ihre Ansprechpartner

Frau Susanne Martin

Sachgebietsleitung Kultur und Tourismus, PlochingenInfo

Marktstraße 36 PlochingenInfo
73207 Plochingen
Telefon +49 7153 7005 251
Fax +49 7153 7005 253
Gebäude PlochingenInfo
Raum OG Raum 1
Aufgaben

Kultur und Tourismus, PlochingenInfo, Veranstaltungen, Galerie, Theater

Frau Marion Müller

Kultur

Marktstraße 36 PlochingenInfo
73207 Plochingen
Telefon +49 7153 7005 252
Fax +49 7153 7005 253
Gebäude PlochingenInfo
Raum OG Raum 2
Aufgaben

Kultur und Tourismus, PlochingenInfo, Veranstaltungen, Galerie, Theater