Neckarhafen Plochingen

Der Neckarhafen Plochingen ist Anfang und zugleich Ende der 202 km langen Bundeswasserstraße Neckar. Über den Rhein und die westdeutschen Kanäle besitzt er eine direkte Verbindung zu den deutschen, holländischen und belgischen Nordseehäfen, zu den Ostseehäfen und von dort zu allen Tiefseehäfen der Welt.

Verkehrsdrehscheibe und Plochingens Tor zur Welt

Ein Hafen mit vielen Vorteilen

Auf der durchgehend ausgebauten Wasserstraße - von Mannheim über Heilbronn und Stuttgart nach Plochingen - können heute Binnenschiffe mit über 2000 t Tragfähigkeit fahren. 2,80 m Abladetiefe und die Möglichkeit der Rund-um-die-Uhr-Schleusung bieten enormes Potenzial für Verladeunternehmen und die gesamte Wirtschaft. Durch die vom Bund vorgesehene Verlängerung der Neckarschleusen für 135 m-Schiffe wird dies noch weiter gesteigert.

Das Hafen-Gleisnetz - sicherer Transport für Flugbenzin

In den letzten Jahren fand eine Erneuerung des gesamten Hafen-Gleisnetzes statt. Damit steht den Betrieben im Hafen nun zusätzlich zur Wasserstraße und dem Lkw-Verkehr mit der Schiene ein dritter Verkehrsträger zur Verfügung. So wird das gesamte Flugbenzin für den Flughafen Stuttgart seit einiger Zeit nicht mehr über Lkws sondern über den Hafen Plochingen und Züge abgewickelt - eine drastische Minderung der Gefahren für die Bevölkerung.

Ideale Lage für Betriebe

Neben Umschlags-, Lagerungs- und Verarbeitungsunternehmen finden sich zahlreiche weitere Betriebe im stark besiedelten Gebiet des Neckarhafens Plochingen - die Lage des Hafens ist ideal. Die ansässigen Betriebe sind gleichzeitig an das europäische Wasserstraßennetz, an Nord- und Ostseehäfen, Bundesstraßen, Autobahnen und Schienen angebunden.

Im Hafengebiet sind sämtliche Massengüter und die dafür notwendigen Umschlagseinrichtungen anzutreffen: Eisen, Stahl, Draht, Chemikalien, Mineralölwirtschaft, Kraftfutterindustrie, Düngemittel, Getreide, Baustoffe, Recyclingprodukte, Zellstoff, ein Aluminiumschmelzwerk und zudem ein Schwerlastkai (bis 350t).

Neckarhafen GmbH

Die Verwaltung des Hafens obliegt der Neckarhafen Plochingen GmbH. Sie ist zuständig für die Instandhaltung der Infrastruktur, insbesondere für die Unterhaltung der Wasser- und Uferflächen und der Gleisinfrastruktur.
Die weitestgehend im Besitz der Stadt Plochingen befindlichen Hafengrundstücke werden den Unternehmen mittels langfristiger (Erb-) Pachtverträge überlassen. Die Nutzung und die notwendige Suprastruktur liegen in der Verantwortung der einzelnen Unternehmen. Die Gesellschaftsstruktur der Neckarhafen Plochingen GmbH weist über 40 Gesellschafter auf, insbesondere privatwirtschaftliche Unternehmen sowie umliegende Landkreise, Städte und Kommunen.

Der Plochinger Hafen zählt heute zu den wichtigen Wirtschaftsstandorten der Region und ist für die Zukunft bestens aufgestellt. Für den Hafen wurde eine langfristige Hafenentwicklungsstrategie entwickelt, in der die Ziele und Perspektiven für die kommenden Zeiten aufgezeigt werden. Mit Hilfe von speziell für den Neckarhafen Plochingen herausgearbeiteten Handlungsempfehlungen kann in den nächsten Jahre die Aufgabe, sich als logistischer Knotenpunkt und trimodaler Umschlaghafen für die Wirtschaft im mittleren Neckarraum und darüber hinaus zu positionieren, gemeistert werden.

Weitere Informationen sind auf den Seiten der Neckarhafen Pochingen GmbH zu finden

Ihre Ansprechpartner

Herr Benjamin Treiber

Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit und Digitalisierung

Stabsstellenleitung

Schulstr. 7
73207 Plochingen
Telefon 07153 / 7005-104
Fax 07153 / 7005-109
Gebäude: Rathaus I
Raum: 104

Neckarhafen Plochingen GmbH
Am Nordseekai 35
73207 Plochingen
E-Mail info@neckarhafen-plochingen.de
Telefon 07153 / 61315-0
Fax 07153 / 61315-22