Vortrag von Gunter Demnig anlässlich der Verlegung eines "Stolpersteines" in Plochingen

Verlegung eines "Stolpersteines" in Plochingen

Am Freitag, 22. Oktober wird der Künstler Gunter Demnig in Plochingen einen "Stolperstein" für Gretchen Mayer (1901-1941) verlegen - eine Plochinger Frau, die Opfer der "Euthanasie" in der NS-Zeit wurde. Die öffentliche Verlegung findet um 9:00 Uhr in der Tannenstraße 50 statt. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Plochingen und der Neckar-Fils-Realschule Plochingen werden die Verlegung mitgestalten.

Vortrag "STOLPERSTEINE – Spuren und Wege"

Gunter Demnig (Foto: Karin Richert)
Gunter Demnig (Foto: Karin Richert)

Begleitend dazu wird Gunter Demnig am Abend zuvor (Donnerstag, 21. Oktober) um 20:00 Uhr in der Stadthalle Plochingen (Hermannstraße 25) einen Vortrag halten mit dem Titel „STOLPERSTEINE – Spuren und Wege“. 

Gunter Demnig, der seit 1992 mit seinem Projekt STOLPERSTEINE an das Schicksal der Menschen erinnert, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden, skizziert in dem Vortrag seinen künstlerischen Werdegang von 1968 bis heute. Etwa 80.000 „Stolpersteine“ hat Demnig bislang im In- und Ausland verlegt. Im Anschluss an den Vortrag steht Gunter Demnig für Diskussionen und Gespräche zur Verfügung.

Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Zutritt nach 3G-Regelung.

Weitere Informationen zum Künstler und zum Projekt "Stolpersteine"