Schafhausäckerhalle bis auf Weiteres für Ballsportarten gesperrt

Bei den vorbereitenden Untersuchungen zur Sanierung der Schafhausäckerhalle hat ein Gutachter Bedenken hinsichtlich der Ballwurfsicherheit der abgehängten Decke geäußert. Sicherheitshalber wurde die Halle für Ballsportarten gesperrt. Weitere Untersuchungen sind beauftragt.

Die rund 50 Jahre alte Plochinger Schafhausäckerhalle ist sanierungsbedürftig. Hierbei verweist die Stadtverwaltung auf eine Sitzungsvorlage vom Februar 2022, in der ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass die Sanierung nur noch begrenzt hinausgezögert werden kann. Um die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen festzulegen, werden derzeit die Planungsgrundlagen ermittelt. Die in diesem Zusammenhang durch einen Gutachter erfolgte Untersuchung der Unterdeckenkonstruktion kam zu dem Ergebnis, dass die Decke der Sporthalle nicht ballwurfsicher ist. Um die Sicherheit der Sporttreibenden uneingeschränkt zu gewährleisten, muss daher die Ausübung von Ballsportarten – mit Ausnahme von Softball – in der Schafhausäckerhalle bis auf Weiteres untersagt werden. Vereine und Schulen wurden bereits über die Sperrung informiert.

In einer ersten Reaktion erklärte Bürgermeister Frank Buß: „Diese Hiobsbotschaft kommt zur Unzeit. Nun müssen wir parallel zu den laufenden Sanierungsarbeiten eine weitere Baustelle bewältigen. Die Stadtverwaltung arbeitet mit Hochdruck an einer pragmatischen Lösung.“ Öffentlichkeit und Hallennutzer werden über die weitere Vorgehensweise informiert.