Parkster spendet 4.400 Euro an lokale Vereine in Plochingen, Reichenbach an der Fils und Wernau

Parkster, Anbieter des digitalen Parkens, rief Autofahrer im vergangenen Jahr auf, ihre digitalen Parkscheine einzureichen und einem Verein so eine Spende aus dem Parkster Spendentopf zu sichern. Vier Vereine dürfen sich jetzt über 1.000 Euro on top freuen.

Im Herbst 2021 konnten Autofahrer in Plochingen, Reichenbach und Wernau ihre mit der App „Parkster“ gelösten Parkscheine bei Parkster einreichen und so einen lokalen Verein ihrer Wahl mit einer Spende unterstützen. Im Rahmen der Aktion kamen rund 4.400 Euro für Vereine in Plochingen, Reichenbach und Wernau zusammen. Auf die Vereine mit den meisten eingereichten Parkscheinen warteten 1.000 Euro zusätzlich.

Bannerbild v.l.n.r.: Alban Ismajli - Parkster, Heiko Elsner - Schachfreunde Plochingen, Florian Pfirrmann - Kulturinitiative Reichenbach die Halle e.V., Hendrik Höger - RSV All Heil Reichenbach, Frank Buß - Bürgermeister der Stadt Plochingen, Bernhard Richter - Bürgermeister der Gemeinde Reichenbach an der Fils, Armin Elbl - Bürgermeister der Stadt Wernau, Ralf Fischer - AMSEL Kontaktgruppe Wernau, Andrea Werner - AMSEL Kontaktgruppe Wernau

Das sind die vier Gewinner

Ursprünglich sollte es drei Gewinnervereine geben – jeweils der Verein aus Reichenbach, Plochingen und Wernau, für den am Ende die meisten digitalen Parkscheine zusammenkamen. Da sich in Reichenbach jedoch ein Gleichstand ergab, gewinnen hier beide lokalen Vereine.

Plochingen: Schachfreunde Plochingen

v.l.n.r.: Frank Buß - Bürgermeister der Stadt Plochingen, Alban Ismajli - Parkster, Heiko Elsner und Dr. Gert Keller - Schachfreunde Plochingen
v.l.n.r.: Frank Buß - Bürgermeister der Stadt Plochingen, Alban Ismajli - Parkster, Heiko Elsner und Dr. Gert Keller - Schachfreunde Plochingen

Reichenbach an der Fils: Kulturinitiative Reichenbach die Halle e.V. und RSV All Heil Reichenbach

v.l.n.r.: Bernhard Richter - Bürgermeister der Gemeinde Reichenbach an der Fils, Hendrik Höger - RSV All Heil Reichenbach, Alban Ismajli - Parkster, Florian Pfirrmann - Kulturinitiative Reichenbach die Halle e.V.
v.l.n.r.: Bernhard Richter - Bürgermeister der Gemeinde Reichenbach an der Fils, Hendrik Höger - RSV All Heil Reichenbach, Alban Ismajli - Parkster, Florian Pfirrmann - Kulturinitiative Reichenbach die Halle e.V.

Wernau: Amsel Kontaktgruppe Wernau

v.l.n.r.: Alban Ismajli - Parkster, Ralf Fischer - AMSEL Kontaktgruppe Wernau, Andrea Werner - AMSEL Kontaktgruppe Wernau, Armin Elbl - Bürgermeister der Stadt Wernau
v.l.n.r.: Alban Ismajli - Parkster, Ralf Fischer - AMSEL Kontaktgruppe Wernau, Andrea Werner - AMSEL Kontaktgruppe Wernau, Armin Elbl - Bürgermeister der Stadt Wernau

Alban Ismajli, Vertriebsleiter bei der Parkster Deutschland GmbH: „Gerade die Corona-Pandemie dürfte große Löcher in so manche Vereinskasse gerissen haben. Die Arbeit von Vereinen ist für das soziale Miteinander jedoch unheimlich wichtig. Wir freuen uns, dass wir mit der Aktion auf das digitale Parken aufmerksam machen und gleichzeitig das Vereinsleben in Reichenbach, Wernau und Plochingen mit unserer Spende unterstützen können.“

Über Smartphone-Parken

Das Unternehmen Parkster ist Kooperationspartner für digitales Parken in Plochingen, Reichenbach an der Fils und Wernau. Die kostenlose App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store erhältlich. Alle Parkplätze, auf denen mit digitalem Parkschein geparkt werden kann, sind gut sichtbar mit dem grünen Parkster-Logo beschildert.

Über Parkster

Parkster ist innovativer Full-Service-Anbieter im Bereich Digitales Parken. Das Unternehmen ermöglicht es Autofahrer*innen, Parkgebühren mit dem Smartphone minutengenau und auf Rechnung zu bezahlen. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet Lösungen zur On- und Off-Street-Parkraumverwaltung für kommunale und gewerbliche Parkraumbewirtschafter sowie zur Parkgebührenabrechnung für Mitarbeiter*innen in Unternehmen. 


Parkster wurde 2010 im schwedischen Lund gegründet. Parkster zählt heute zu den zehn am schnellsten wachsenden schwedischen Unternehmen in Europa. Das Unternehmen vermarktet seit 2018 seine Lösungen auch in Deutschland. 2019 erhielt Parkster für den erfolgreichen Marktstart den Schwedischen Unternehmenspreis in der Kategorie „Newcomer“. Parken mit der Parkster App ist heute in über 250 deutschen Städten und Gemeinden verfügbar. 

Weitere Informationen zu Parkster