Kreisbau spendet für Erhalt des Musikpavillons

Vor einigen Monaten erwarb die Kreisbau Kirchheim - Plochingen das Areal des begrünten Hochbehälters in der Moltkestraße. Ab 2022 werden dort im Rahmen eines Bauprojektes neue innerstädtische Wohnungen entstehen. Schon seit einigen Jahren wurde dieser Hochbehälter nicht mehr genutzt. Auf der Grünfläche über dem Hochbehälter waren früher Veranstaltungen möglich, diese Nutzung musste aus statischen Gründen eingeschränkt werden. Auch der Musikpavillon aus den 1950er Jahren, der lange Jahre Mittelpunkt verschiedener Veranstaltungen war, fiel daher in einen Dornröschenschlaf. Seine Tage dort sind gezählt: im Herbst 2022 werden die ersten Bagger anrücken, um das Gelände für das Bauvorhaben vorzubereiten. Dann muss der Musikpavillon weichen.
 
„Der Musikpavillon hat über viele Jahrzehnte diese Grünanlage geprägt, er ist Teil unserer Stadtgeschichte“, meint Bürgermeister Frank Buß. „Der Abriss wäre ein Verlust eines Stücks Alt-Plochingen“. Man habe sich daher Gedanken gemacht, ob man ihm an einer anderen Stelle zu neuem Leben verhelfen könne und habe dabei einen gut frequentierten Ort am Rand des Biergartens von „Steiner am Fluss“ auf dem Bruckenwasen im Auge. „Dort könnte man ihn wieder seiner ursprünglichen Bestimmung zuführen – nämlich als Auftrittsort für Kapellen und Bands.“ Natürlich ist eine Versetzung des historischen Pavillons nicht umsonst zu haben, rund 43.000 Euro schlagen für Abbau, Aufarbeitung und Wiederaufbau zu Buche. „Aber vielleicht gibt es Firmen oder Personen, denen der Pavillon ebenfalls am Herzen liegt und die uns in diesem Vorhaben unterstützen möchten“, gibt sich der Bürgermeister zuversichtlich. Der Anfang ist bereits gemacht: kurz vor Weihnachten übergaben der Vorstandssprecher der Kreisbau Kirchheim-Plochingen, Bernd Weiler und der technische Vorstand Stephan Schmitzer dem Stadtoberhaupt einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. „Wir möchten dazu beitragen, dass dieser schöne, über 70 Jahre alte Pavillon erhalten werden kann“, so Bernd Weiler, und der Bürgermeister findet: „Das ist ein toller Start für eine Spendenaktion, mit der wir im Neuen Jahr starten möchten. Es wäre schön, wenn wir damit den Pavillon retten könnten“.

Bernd Weiler (links), Vorstandssprecher der Kreisbau Kirchheim-Plochingen und Stephan Schmitzer (rechts), technischer Vorstand, übergeben Bürgermeister Frank Buß (Mitte) einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. Sie stehen vor dem Musikpavillon.
Bernd Weiler (links), Vorstandssprecher der Kreisbau Kirchheim-Plochingen und Stephan Schmitzer (rechts), technischer Vorstand, übergeben Bürgermeister Frank Buß (Mitte) einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro.