IHK-Berufsparcours in Plochingen am 7. April 2022

Was ist entscheidend für die Berufswahl? Talent, Motivation und Sympathie. Diese drei Faktoren stehen im Mittelpunkt des IHK-Berufsparcours. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung Plochingen, dem Gymnasium Plochingen, der Neckar-Fils-Realschule Plochingen und dem 3PKJF des Kreisjugendrings Esslingen e.V. veranstaltete die IHK am 7. April bereits zum vierten Mal vor Ort das erfolgreiche Konzept in der Stadthalle Plochingen. 

Bei der Veranstaltung konnten über 400 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 und der Kursstufe an 13 Stationen verschiedenste Berufe anhand von Aufgaben praktisch erleben, die von lokalen Firmen gestellt wurden. Der Unternehmensname und die Berufsbezeichnung rückten dabei in den Hintergrund. So hatten auch kleine und mittlere Unternehmen sowie unbekannte Berufe die Chance, Schülerinnen und Schüler für sich zu begeistern.
„Wir freuen uns sehr, dass wir den IHK-Berufsparcours nach langer Corona-Pause wieder in Plochingen durchführen konnten. Er ist ein wichtiges Puzzleteil der Berufsorientierung, weil er Schülerinnen und Schüler viele Berufe spielerisch ausprobieren lässt und einen unkomplizierten Kontakt zu den Unternehmen ermöglicht. Gerade in dieser Zeit, in der Schüler sich wieder an Berufsorientierung und den Kontakt zu Firmen gewöhnen müssen, sind das entscheidende Vorteile“, so Christoph Nold, Leitender Geschäftsführer der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen. „Wir spüren eine große Verunsicherung und Orientierungslosigkeit bei den Schülerinnen und Schülern. Das zeigt sich durch einen Rückgang der Ausbildungszahlen, aber auch Hochschulen merken die Auswirkungen der Pandemie. Jetzt können wir nach zwei Jahren endlich wieder durchstarten.“ 

Auch Alexandra Denneler, Rektorin der Neckar-Fils-Realschule Plochingen und Geschäftsführende Schulleiterin aller Plochinger Schulen, teilte diesen Eindruck: „Der Berufsparcours ist für unsere Schüler eine tolle Möglichkeit, sich aktiv in den unterschiedlichsten Berufsbildern auszuprobieren und mit einer Vielzahl an Firmen konstruktiv ins Gespräch zu kommen. Deshalb ist der Berufsparcours ein wichtiger Bestandteil der Berufsorientierung an der Neckar-Fils-Realschule Plochingen und wir können einfach nur Danke sagen für diese Veranstaltung.“
Für Heiko Schweigert, Schulleiter des Gymnasiums Plochingen, hat der IHK-Berufsparcours noch einen weiteren Vorteil: „Für unsere Schülerinnen und Schüler ist es sehr wertvoll, auch Wege neben dem Abitur und Studium kennen zu lernen.“ Darüber hinaus habe sich während der Pandemie zwar gezeigt, dass „digital funktioniert, aber kein Ersatz ist.“ Seine Kollegin, Melanie Gitzel, stimmte ihm zu: „Das schönste Zitat des heutigen Tages ist das einer Schülerin, die gleich zwei Berufe entdeckte, die sie bislang nicht auf dem Schirm hatte.“ 

Die Stadtverwaltung Plochingen lud den IHK-Berufsparcours in die Stadthalle ein, um Jugendliche und Firmen zusammen zu bringen. Der Kreisjugendring Esslingen e.V mit seinem Standort Plochingen unterstützt die Veranstaltung vor Ort. Bürgermeister Frank Buß meinte dazu: „Die duale Ausbildung ist aus meiner Sicht eine wesentliche Säule, um dem Fachkräftemangel in unserer Region zu begegnen. Der Berufsparcours gibt den Unternehmen in Plochingen und der Region eine gute Plattform, um spielerisch und auf Augenhöhe, für sich selbst und die duale Ausbildung an sich zu werben. Das ist heute aufgrund der Pandemie noch wichtiger als vor drei Jahren, deshalb müssen wir versuchen, die Jugendlichen wieder nach draußen zu bringen, dorthin, wo das gesellschaftliche Leben stattfindet. Der Unterricht und das Zusammenkommen von Menschen können auf Dauer nicht ersetzt werden.“

Ganz nach dem Motto „Probieren geht über Studieren“ bieten beim IHK-Berufsparcours Unternehmen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Berufe am Beispiel typischer Aufgaben aus ihrer Firma kennenzulernen. Diese sind so gestellt, dass Geschlechterpräferenzen überwunden werden. Die Unternehmen erleben Schülerinnen und Schüler bei für den Beruf typischen Arbeitsproben und können talentierte Jugendliche direkt für ein Praktikum, eine Ausbildung oder ein Duales Studium anwerben. Die Schülerinnen und Schüler wiederum suchen sich Aufgaben, die sie ansprechen. Durch den Fokus auf das Ausprobieren, stehen nicht der Berufsname oder das Unternehmen im Vordergrund, sondern Talent, Motivation, Sympathie und Perspektive.

Der Berufsparcours wurde vom Technikzentrum Minden-Lübbecke e.V. entwickelt und wird seit fast 10 Jahren mit großem Erfolg von der IHK im Landkreis Esslingen organisiert.

Verschiedene Stationen in der Plochinger Stadthalle, an denen sich Schülerinnen und Schüler ausprobieren können.
IHK-Berufsparcours in der Plochinger Stadthalle
v.l.n.r.: Heiko Schweigert, Schulleiter des Gymnasiums Plochingen; Alexandra Denneler, Rektorin der Neckar-Fils-Realschule Plochingen und Geschäftsführende Schulleiterin aller Plochinger Schulen; Bürgermeister Frank Buß; Christoph Nold, Leitender Geschäftsführer der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen; Michael Burbach, Standortleiter 3PKJF – Personal-Pool Plochingen für Kinder- und Jugendförderung
v.l.n.r.: Heiko Schweigert, Schulleiter des Gymnasiums Plochingen; Alexandra Denneler, Rektorin der Neckar-Fils-Realschule Plochingen und Geschäftsführende Schulleiterin aller Plochinger Schulen; Bürgermeister Frank Buß; Christoph Nold, Leitender Geschäftsführer der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen; Michael Burbach, Standortleiter 3PKJF – Personal-Pool Plochingen für Kinder- und Jugendförderung
Alexandra Denneler, Christoph Nold und Bürgermeister Frank Buß üben Tellertragen an der Übungsstation der DEHOGA.
Alexandra Denneler, Christoph Nold und Bürgermeister Frank Buß an der Übungsstation der DEHOGA

Teilnehmende Unternehmen:

  • Birk KG 
  • DEHOGA Baden-Württemberg, Kreisstelle Esslingen
  • dm-drogerie markt GmbH + Co. KG 
  • Heinrich Schmid GmbH & Co. KG 
  • Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen 
  • Landratsamt Esslingen 
  • Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG 
  • Mercedes-Benz Group AG 
  • Pilz GmbH & Co. KG 
  • Schenker Deutschland AG 
  • TTS Tooltechnic Systems AG & Co. KG 
  • Volksbank Plochingen eG 
  • WGfS GmbH

Teilnehmende Schulen:

  • Burgschule Plochingen 
  • Gymnasium Plochingen 
  • Neckar-Fils-Realschule Plochingen