Sanierung der Ortsdurchfahrt Stumpenhof (L 1201)

Ab Montag, dem 13. Juli 2020, wird die L 1201 im Bereich der Ortsdurchfahrt Stumpenhof saniert.

Geplant ist eine grundhafte Fahrbahnerneuerung, die auf Höhe der Tennisplätze am Ortsende Stumpenhof beginnt und kurz vor dem neuen Kreisverkehr endet. Diese Sanierung erfolgt auf einer Länge von ca. 1,1 km und auf der gesamten Fahrbahnbreite. Gemeinsam mit der Fahrbahnsanierung wird auch der vorhandene Wellblechdurchlass abgerissen und eine neue Geh – und Radwegunterführung gebaut.

Die gesamte Maßnahme “L1201 – Sanierung der Ortsdurchfahrt Stumpenhof“ wird eine Bauzeit von ca. 3 Monaten haben, wobei die Sanierung in drei Abschnitten erfolgt. Hierfür müssen die jeweiligen Teilbereiche voll gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr inkl. Schwerlastverkehr erhält eine weitläufige Umleitungsempfehlung, welche über alle Bauabschnitte hinweg beibehalten wird. Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke führt über Oberesslingen und Altbach.

1. Bauabschnitt (rot)
Im ersten Bauabschnitt wird die Fahrbahn der Schorndorfer Straße zwischen der Einmündung der Stuifenstraße bis zum Ortsausgang auf Höhe der Tennisplätze erneuert. Hierfür werden vermutlich ca. zwei Wochen benötigt. Während diesem Zeitraum ist die Einfahrt nach Plochingen über die Schorndorfer Straße von Richtung Aichwald kommend auch für Anlieger nicht möglich. Eine Umleitungsstrecke über Oberesslingen ist ausgeschildert. 

2. Bauabschnitt (blau)
Im darauffolgenden Bauabschnitt wird die Fahrbahn der Schorndorfer Straße zwischen der Einmündung der Stuifenstraße und dem Teckplatz saniert. Die Arbeiten in diesem Abschnitt werden ebenfalls etwa zwei Wochen in Anspruch nehmen.

3. Bauabschnitt (orange)
Im letzten Bauabschnitt erfolgt die Fahrbahnsanierung zwischen dem Kreisverkehr am Kornbergweg und dem Kreuzungsbereich Schorndorfer Straße/Teckplatz. Auch der Neubau der Geh- und Radwegunterführung wird in diesem Zeitraum durchgeführt. Hierfür wird mit einer Bauzeit von etwa acht bis neun Wochen gerechnet. Für den ÖPNV wurde eine Lösung entwickelt, die zeitnah bekannt gegeben wird.

Weitere Informationen:
Da es sich bei der L 1201 um eine Landesstraße handelt, ist das Bauvorhaben keine städtische Maßnahme, sondern ein durch das Regierungspräsidium Stuttgart koordiniertes Projekt. Es handelt sich um eine Maßnahme im Rahmen des Sanierungsprogramms 2020 für die Erhaltung des Straßennetzes in Baden-Württemberg.

Bereits im Jahr 2015 wurde mit der Sanierung der Schorndorfer Straße in der Ortsdurchfahrt Plochingen auf einer Länge von rund 1,6 Kilometern begonnen. Damals wurde der Bereich von der Einmündung Schorndorfer Straße/Kreuzstraße bis zum Kreisverkehr des Baugebiets Stumpenhof Süd saniert.

Auf Initiative der Stadt Plochingen wird auch bei den aktuellen Bauabschnitten der lärmoptimierte Splittmastixasphalt verwendet, welcher bereits im Jahr 2015 verwendet wurde. Die entstehenden Mehrkosten trägt die Stadt Plochingen