Corona-Pandemie - Entwicklung in Plochingen

Die Zahl der Corona-Infizierten in Plochingen steigt deutlich an - mittlerweile hat auch die Stadtverwaltung die ersten Corona-Fälle zu verzeichnen.

Seit Ausbruch des Corona-Virus hatte die Stadtverwaltung mit ihren 350 Beschäftigten (einschl. aller Außenstellen) keinen bestätigten Corona-Fall zu verzeichnen.

Seit Beginn dieser Woche ist dies nun anders:
In einem städtischen Kindergarten gibt es nun erste bestätigte Corona-Fälle. Die Verwaltung hat sofort in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt alle erforderlichen Maßnahmen getroffen, um das Infektionsgeschehen einzugrenzen. Das Kinderhaus Bismarckstraße musste vorübergehend geschlossen werden. Die betroffenen Kinder und Mitarbeiter*innen befinden sich in Quarantäne. Es erfolgte eine Reihenuntersuchung der Mitarbeiterinnen, die entsprechenden Ergebnisse stehen noch aus.

Das Gesundheitsamt empfiehlt uns nachdrücklich, in diesem sensiblen Bereich eine 14-tägige Quarantänefrist einzuhalten. Ab wann die Einrichtung wieder geöffnet werden kann, hängt auch von den Testergebnissen ab.
Die Stadtverwaltung ist bestrebt, die Einrichtung möglichst schnell wieder zu öffnen. Dies kann zunächst auch nur eine Teilöffnung sein.

Die aktuellen Infektionszahlen im Landkreis Esslingen sowie in Plochingen finden Sie hier.

Eine Zusammenstellung wichtiger Informationen zur aktuellen Rechtslage und zur Maskenpflicht im Landkreis Esslingen finden Sie hier.

Eine Pressemitteilung zur Anpassung der Corona-Verordnung Schule vom 15.10.2020 finden Sie hier (166,7 KiB).