Bäume frei zum Abernten – Aktion „Gelbes Band“ in Plochingen

Auch im Jahr 2020 beteiligt sich die Stadt Plochingen an der Aktion "Gelbes Band" des Landkreises.

Immer häufiger sieht man, dass Streuobstbäume nicht abgeerntet werden und das Obst auf und unter den Bäumen verfault. Das ist sehr schade, da sich aus dem Obst die verschiedensten Produkte herstellen lassen. Die Gründe warum die Früchte nicht verwendet werden, sind vielfältig. Häufig brauchen die Bewirtschafter keine größeren Mengen an Obst oder sie können es aus Altersgründen nicht mehr selbst pflücken bzw. einsammeln. Um Abhilfe zu schaffen, beteiligte sich die Stadt Plochingen bereits im Jahr 2019 an der Aktion „Gelbes Band“ des Landkreises Esslingen. Dabei markieren Streuobstwiesen-Bewirtschafter ihre Bäume mit einem gelben Band aus Papier und zeigen so, dass diese Bäume zum Abernten für Jede und Jeden freigegeben sind. Auch in diesem Jahr nimmt Plochingen an dieser Aktion teil. Gelbe Bänder zur Kennzeichnung eines Baums gibt es im Rathaus Plochingen (BürgerService), Schulstraße 5, Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr.

Auch städtische Bäume in dem Gewann Schlierbachwiesen (zwischen Plochingen - Altbach bzw. zwischen dem Umspannwerk und den Sportanlagen in Altbach, hauptsächlich Walnussbäume), im Gewann Harnessteig (entlang des Feldweges zwischen Plochingen – Reichenbach, hauptsächlich Walnussbäume), im Gewann Hannestobel (Apfelbäume) sowie im Landschaftspark Bruckenwasen (Apfel- und Walnussbäume) wurden von den Mitarbeitern des Bauhofs markiert.

Wir freuen uns, wenn Sie Ihr nicht benötigtes Obst Anderen zur Verfügung stellen. So wird versucht Obst, welches auf oder unter den Bäumen verfaulen würde, einer Verwertung zuzuführen und somit die Verschwendung ganz am Anfang der Lebensmittelkette zu reduzieren.

Abschließend noch der Hinweis, dass nur an gekennzeichneten Bäumen geerntet werden darf. Ein unerlaubtes Ernten ist Diebstahl und kann vom Bewirtschafter zur Anzeige gebracht werden.