Mobilität und Verkehr der Zukunft aktiv mitgestalten

Die Bewältigung des Verkehrsaufkommens im Stadtgebiet Plochingen ist eine der bedeutendsten Herausforderungen der gegenwärtigen Stadtentwicklungsplanung. Die Stadtverwaltung und der Gemeinderat haben sich daher dazu entschlossen mit einem ganzheitlichen Mobilitäts- und Verkehrsentwicklungskonzept (MOVE) 2035 das Thema der zukünftigen Mobilität und des Verkehrs aktiv in die Hand zu nehmen. Für das gesamte Stadtgebiet soll dafür ein Maßnahmen- und Handlungskonzept erarbeitet werden. Wichtig ist dabei das Mitwirken aller Bürgerinnen und Bürger.

  • Inwieweit ist das Verhältnis zwischen motorisiertem Individualverkehr und alternativen Verkehrsmitteln (ÖPNV, Rad- und Fußverkehr) veränderbar?
  • Welche Ansätze für neue Mobilität in Plochingen können die Fahrten mit dem eigenen PKW ersetzen?
  • Wie begegnet die Stadt der Herausforderung des immer weiter steigenden Verkehrsaufkommens?

Auf diese und weitere Fragen sollen mit dem MOVE Antworten gefunden werden. Mit dem MOVE erfolgt aus einer Betrachtung aller Verkehrsarten die Erarbeitung von Projekten und Maßnahmen zur zukünftigen Verkehrs- und Mobilitätsentwicklung. Das Ergebnis wird eine Strategie zur Umsetzung konkreter Maßnahmen im Sinne eines integrierten Handlungskonzeptes sein. Das Konzept ist auf das Jahr 2035 ausgerichtet. Innovative Mobilitätslösungen von Morgen sollen genauso mitgedacht werden wie die Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsarten.
 
Bei der Erarbeitung des Mobilitäts- und Verkehrsentwicklungskonzeptes erhält die Stadt Plochingen Unterstützung durch das Unternehmen BrennerBERNARD Ingenieure GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Aalen und Stuttgart ist mit den einzelnen Arbeitsschritten beauftragt. Vorgesehen ist eine Projektlaufzeit bis zum Frühjahr 2021. Der Planungsprozess des MOVE wird in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Verbandsbauamt des Gemeindeverwaltungsverbandes Plochingen entwickelt. Die Erarbeitung erfolgt als integrierter Prozess, im Dialog mit politischen Gremien und der Öffentlichkeit. Experten, Akteure der Stadt, Fachbehörden, Verkehrsverbände und die Polizei werden ebenfalls beteiligt.

Vorstellung Verkehrskonzept Plochingen (2,014 MiB)

Haushaltsbefragung am 16.07.2019 – machen Sie mit!

Der öffentliche Beteiligungsprozess startet mit einer Haushaltsbefragung, deren Fragebögen mit der Ausgabe der Plochinger Nachrichten am 11.07.2019 verteilt wurden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, anhand des vorliegenden Haushalts- und Verkehrsbogens ihre persönliche Meinung und Verbesserungsvorschläge beizutragen. Mit der Erhebung der zurückgelegten Wege werden grundlegende Erkenntnisse über das Verkehrsverhalten gewonnen. Maßgeblich für die Erhebung ist der Stichtag 16.07.2019. Die Haushaltsbefragung ermöglicht die umfassende Erhebung eines der heutigen Verkehrssituation als wichtige Grundlage für den Aufbau des integrierten Handlungskonzeptes. Unter den Teilnehmenden der Haushaltsbefragung werden attraktive Preise verlost. Bei einer folgenden Auftaktveranstaltung im Herbst 2019 wird die Auswertung der Haushaltsbefragung sowie der ebenfalls im Juli anstehenden Verkehrszählung präsentiert.

Für Rückfragen zur Methodik und Zielen des MOVE steht Ihnen das Verbandsbauamt Plochingen, Schulstraße 5-7, 73207 Plochingen, gerne zur Verfügung.

Herr Bausch
Bauleit-, Stadt-, Verkehrs- und Freiraumplanung
Telefon 07153 / 7005-604
Fax 07153 / 7005-699