Gesamtstädtisches Entwicklungskonzept

Als neue Grundlage für eine erfolgreiche, zukunftsorientierte Stadtentwicklung wurde in einem Bearbeitungsprozess von zwei Jahren das gesamtstädtische Entwicklungskonzept (GEK) für die Stadt Plochingen entwickelt. Der Gemeinderat hat diesem am 26.06.2018 zugestimmt:

Das vorliegende GEK für die Stadt Plochingen bündelt ressortübergreifend alle vorhandenen Fachplanungen und Konzepte. Es soll Antworten auf die wirtschaftlichen, demographischen und gesellschaftlichen Heraus-forderungen finden und einen Handlungsrahmen für die Arbeit von Gemeinderat und Verwaltung bieten.

Endbericht Gesamtstädtisches Entwicklungskonzept (6,221 MiB)

Das GEK besitzt nicht die Bearbeitungstiefe eines sogenannten „Stadtentwicklungsplans“, der im Vergleich der unterschiedlichen Planungsansätze in der Stadtentwicklung den umfassendsten Ansatz bietet. Neben Leitzielen / Oberzielen werden im Stadtentwicklungsplan für alle Themenbereiche der Stadtentwicklung Perspektiven für einen Zeitraum von rund zehn bis 15 Jahren unter breiter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger und unter Einbindung des Gemeinderats entwickelt. Im Gegensatz zum Stadtentwicklungsplan (STEP), der strategische Ziele für die unterschiedlichsten Themen der Stadtentwicklung behandelt, stehen im GEK die räumlichen und städtebaulichen Themen im Vordergrund.