Aufruf zur Kandidatur für die Wahl des StadtSeniorenRats Plochingen

Entsprechend dem vom Gemeinderat am 07.06.2011 beschlossenen Statut zur Bildung eines Stadtseniorenrates wurde im Oktober 2014 der amtierende Stadtseniorenrat bestellt, dessen Amtszeit nun im Oktober 2017 endet. Daher ist für die neue Amtszeit ab November 2017 ein neuer Stadtseniorenrat zu wählen.

Dem Gremium gehören 10 Mitglieder an, die Amtszeit beträgt drei Jahre.

Die Wahl der Mitglieder erfolgt in einer Seniorenversammlung, zu der alle Plochinger Einwohner/innen, die das 63. Lebensjahr vollendet haben, eingeladen werden. Die Seniorenversammlung soll, wie in den Vorjahren, mit dem traditionellen Seniorennachmittag verbunden werden, der in diesem Jahr am Montag, 16.10.2017, in der Stadthalle Plochingen stattfindet.

An der Wahl des Stadtseniorenrates können alle Teilnehmer an der Seniorenversammlung mitwirken, die das 63. Lebensjahr vollendet haben und in Plochingen mit Wohnsitz gemeldet sein. Für die Kandidatur selbst gibt es keine Altersbegrenzung, d.h. um einen Sitz im Stadtseniorenrat können sich auch Einwohner/innen bewerben, die das 63. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Wir freuen uns, wenn Sie sich als Plochinger Einwohner/innen, die sich für die Seniorenarbeit in unserer Stadt ehrenamtlich engagieren wollen, bis Samstag, 30.09.2017, um einen Sitz im Stadtseniorenrat bewerben.

Hierzu können Sie das Bewerbungsformular ausfüllen und an die Stadtverwaltung, Rathaus, Schulstraße 7, 73207 Plochingen senden. >Das Bewerbungsformular kann hier abgerufen werden< (6,5 KiB)

Die Frist zur Einreichung von Bewerbungen endet am Samstag, 30.09.2017.

Nach dem Statut gehören zum Aufgabengebiet des Stadtseniorenrats insbesondere:

  • die politische Vertretung der Senioren und deren Interessen gegenüber Stadt, Gemeinderat, Öffentlichkeit und Parteien.
  • der Betrieb einer Anlaufstelle für Senioren, soweit es nicht um Dienste geht, die bereits vom Plochinger Verbund angeboten werden. Angeboten wird Beratung und ggf. Weiterleitung von Wünschen an zuständige Gremien und Stellen.
  • die Beratung und Unterstützung bei persönlichen Belangen von Senioren, z.B. Patientenverfügungen, Ausfüllen von Formularen. Hierzu werden Sprechstunden angeboten.
  • die Erstellung eines Wegweisers für Senioren mit allen in Plochingen angebotenen Hilfeleistungen und Beratungsdiensten in Zusammenarbeit mit der Informations- und Koordinationsstelle des Plochinger Verbunds.
  • die Bestellung eines Vertreters des StadtSeniorenRats im Kreisseniorenrat.
  • die Bestellung eines Vertreters der Senioren im Arbeitskreis Plochinger Vereine.
  • die Beteiligung und Mitgestaltung am jährlichen Seniorennachmittag der Stadt.
  • die Organisation von Veranstaltungen für Senioren.

Nähere Informationen erhalten Sie gerne vom Vorsitzenden des StadtSeniorenRats, Herrn Wolfgang Raisch, Tel. 07153/22772 und bei der Stadtverwaltung, Herrn Gebauer, Tel. 07153/7005-203.

Es würde uns freuen, wenn sich viele Plochingerinnen und Plochinger zu einer ehrenamtlichen Tätigkeit für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt bereitfinden und für die Wahl des StadtSeniorenRats kandidieren würden.

Frank Buß, Bürgermeister und Wolfgang Raisch, Vorsitzender des StadtSeniorenRats